Projekt MigrEntrepreneur, Integration durch Unternehmertum

Das Projekt MigrEntrepreneur (MigrEnt) ist eine strategische Partnerschaft zum Austausch guter Praxis zwischen verschiedenen Organisationen in sechs EU-Ländern. Ziel ist es, Best-Practices von migrantischen Start-Ups und unternehmerischen Lernen (entrepreneurial learning) zu präsentieren und erfolgreiche Ansätze in Trainingsmaßnahmen zu implementieren.

Durch den Austausch von Ideen und Methoden soll herausgearbeitet werden, wie es gelingen kann, Personen mit Migrationshintergrund in ihrem Arbeitsweg zu stärken und sie zum Unternehmertum zu motivieren und unterstützen. Auf lange Sicht stärkt das Projekt die Beschäftigungsfähigkeit und Selbstverwirklichung der Zielgruppe. Migration bring mit sich viele Herausforderungen in der Arbeitsmarktintegration, sowie auch viel Kreativität und unternehmerisches Potential. Studien belegen, dass Migrantinnen und Migranten mehr Gründungsbereitschaft als Einheimische zeigen. MigrEnt fördert den Transfer von unternehmerischem Handeln in die berufliche Bildung und somit den Ausbau von Kompetenzen und Innovationskraft.

 

DETAILS

Fördergeber: Europäische Kommission, Programm Erasmus+

Ziel: Integration durch Unternehmertum

Zeitraum: 01.11.2019 – 28.02.2022

Umsetzung: Die Partnerschaft dient vor allem dem Best-Practice Austausch. Die Partner besichtigen verschiedene Projekte von erfolgreichen migrantischen UnternehmerInnen und Institutionen, die diese mit speziellen Trainings unterstützen. In einer sogenannten Teaching Activity werden ausgewählte TeilnehmerInnen der Projektpartner zum Thema geschult. Die Ergebnisse werden in einer Projektdokumentation festgehalten und verbreitet.

Ansprechspartnerin IFA: Nefeli Antoniadi, antoniadi@ifa.or.at, +43 (0)1 366 55 44-16